Therapie

Angewandte Therapieformen, Definitionen

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist eins von drei anerkannten Psychotherapieverfahren. Schwerpunkt dieser Therapieausrichtung liegt auf der Entwicklung eines individuellen „Störungsmodells“, um sowohl ein verbessertes Verständnis hinsichtlich möglicher Bedingungsfaktoren zu erlangen als auch aufrechterhaltende Faktoren in der Gegenwart zu identifizieren. Ziel ist es Lösungswege zu erarbeiten, um zum einen eine Verhaltensänderung zu erreichen (im Sinne gesünderer, zielführender Verhaltensweisen) und zum anderen auch eine Veränderung auf der gedanklichen und emotionalen Ebene zu erlangen, um somit kurz- bis mittelfristig die eigene Lebensqualität zu erhöhen.

Sitzecke

Dialektisch-Behaviorale-Therapie

Die Dialektisch-Behaviorale-Therapie (DBT) wurde ursprünglich entwickelt für die Behandlung von Borderline Patienten. Durch die vielseitigen Module ist sie jedoch auch gut einsetzbar in der Behandlung anderer psychischer Störungen oder bei der Bearbeitung individueller Problembereiche (z.B. im Rahmen einer Verhaltenstherapie oder eines Coachings). Fokus dieser Therapierichtung liegt auf der Verbesserung der eigenen Selbstwahrnehmung mit Hilfe spezifischer Achtsamkeitsübungen und der Entwicklung verbesserter Strategien zur Stress- und Emotionsregulation sowie zur Verbesserung zwischenmenschlicher Fähigkeiten.

Beratung und Coaching

Beratung und Coaching bedeutet die Begleitung von Menschen im privaten und beruflichen Umfeld mit dem Ziel, dass sie aus eigener Kraft handlungsfähig werden und/oder bleiben. Meine Aufgabe sehe ich darin, sie dabei zu untersützen, sich eigene, langfristig gesunde Ziele zu setzen und ihre eigenen Stärken (wieder-) zu entdecken und auszubauen. Vor jedem Coaching- bzw. Beratungsprozess gilt es eine gemeinsame Zielsetzung zu erarbeiten und den dafür notwendigen Rahmen zu setzen.

Supervision

Eine supervisorische Unterstützung ist sowohl in Einzel- als auch Gruppensetting möglich. Supervidiert werden können sowohl fachliche Fragestellungen im Rahmen der ambulanten und stationären Patientenvesorgung als auch Haus- bzw. Team-interne Fragestellungen.